Bericht vom 10.12.2018

Turniere Heidenheim, Wangen, Reutlingen 2018

Johanna Pahlow erneut mit dem Degen erfolgreich

Wieder waren die Fechter der Turngemeinde Schwenningen bei mehreren Turnieren am Start und konnten schöne Erfolge erzielen.

Die Landesmeisterschaften Baden Nord Württemberg wurden für die Altersklasse U17 in Heidenheim ausgetragen. Sarah Schatton (5 Siege / 1 Niederlage) und Charis Lämmler (3/3 Siege) qualifizierten sich sicher für die 32er-Direktausscheidung. Nach jeweils einem Sieg im ersten Durchgang unterlagen beide anschließend und belegten die Plätze elf und 16.

Eine starke Leistung zeigte Jochen Fendt beim 11. Paul-Kindl-Gedächtnisturnier in Wangen (Allgäu). Bei diesem Aktiven-Ranglistenturnier der internationalen Bodensee-Fechterschaft wurde er trotz Knieverletzung Zweiter unter 21 Teilnehmern. Erst im Finalkampf musste er sich mit 10:15 Treffern dem mehrmaligen deutschen Seniorenmeister Titus Förster aus Dörnigheim geschlagen geben.

Das 26. internationale Achalmturnier in Reutlingen wurde als Ranglistenturnier für die Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften der B-Jugend gewertet. Bei den Jungs der Altersklasse U13 blieben Jonas Erdmenger (5/0 Siege in der Vorrunde) und Enrique Schmid (4/1 Siege) etwas überraschend mit nur jeweils einem Sieg in der 32er-Direktausscheidung hängen und kamen auf die Plätze 13 und 15. Phillip Neumann startete nach schwacher Vorrunde mit vier Siegen in den KO-Gefechten durch. Erst im Halbfinale unterlag er dem späteren Turniersieger und belegte einen tollen dritten Platz. Bei den Mädchen U14 erreichten Charis Lämmler und Johanna Pahlow nach souveräner Vorrunde das Viertelfinale auf direktem Weg. Charis Lämmler verlor ihr Gefecht knapp mit 6:7 Treffern und wurde gute Sechste. Johanna Pahlow gewann sowohl das Viertel- als auch das Halbfinale und konnte sich im Finalkampf mit 10:9 Treffern gegen Mariella Tomic aus Heidenheim durchsetzen. Erneut ein toller Erfolg für die junge Hochemmingerin.

Foto: Johanna Pahlow